Olivenöl Spanien: Flüssiges Gold

Sie halten nicht viel von herkömmlichen Ölen aus Sonnenblumen, Raps Weizenkeimen, Sesam oder Traubenkernen? Sind Sie es leid, immer auf dieselben Öle zurückgreifen zu müssen, die meist doch nur ausreichen, um darin schnell einmal etwas zu frittieren? Sind Sie auf der Suche nach einem geschmackvollen, exklusiven Öl? Dann ist Olivenöl aus Spanien genau das Richtige für Sie! Schließlich wird Spanisches Olivenöl nicht ohne Grund als flüssiges Gold oder Olivensaft bezeichnet.

Es ist nämlich das einzige Öl, das wirklich direkt aus der Frucht gepresst und in Flaschen abgefüllt wird. Die meisten anderen Sorten, wie einige bereits oben erwähnt wurden, werden meistens aus gemahlenem Samen, aus denen mittels Lösungsmitteln der ölhaltige Inhalt zu Tage befördert wird, hergestellt. Bedingt durch verschiedene Klimazonen im Land, besitzt dieses luxuriöse Öl eine große Sortenvielfalt, die sich gut in den verschiedenen Farbnuancen, beginnend von hellem über dunkles Grün bis hin zu Goldgelb widerspiegelt. Natürlich dienen diese unterschiedlichen Töne nicht nur der Optik, sondern verleihen jedem Öl seine ganz persönliche Note, beginnend bei würzig und pikant, bis hin zu milden, fruchtigen Sorten. Sie werden von der Artenvielfalt spanischer Öle begeistert sein! Eine bekannte Marke in diesem Zusammenhang ist das Arbequina-Öl, dessen Aroma, mit einem Hauch Mandel- und Artischockenduft, fast schon ins süßliche zu gehen scheint. Ebenfalls in diese Richtung geht das Öl Blanqueta, das aufgrund der hellen Färbung seinen Namen erhalten hat.

Wenn Sie es lieber etwas pikanter haben möchten, beispielsweise um Grillfleisch zu marinieren, wäre das Öl mit dem Namen Empeltre, das zu den ältesten Olivensorten gehört, sehr zu empfehlen. Wie das Hojiblanca, ist es sehr würzig und duftet angenehm nach Kräutern. Sie können davon ausgehen, dass Spanisches Olivenöl immer Öl bester Qualität ist! Denken Sie an den guten griechischen Salat vom Urlaub oder die Olive di Montefiascone! Solch ein Geschmackserlebnis können Sie nur mit echtem spanischem Olivenöl erzielen! Dieses leckere Öl lässt Sie vor Ihrem inneren Auge wieder umgeben von zirpenden Grillen im Halbschatten der Zikaden vor Ihrem griechischen Ferienhäuschen sitzen! In diesem Zusammenhang sollten Sie zudem wissen, dass Olivenöl, neben der geschmacklichen Komponente, auch eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben wird. Ein gutes Öl aus Spanien soll das Herz- Kreislaufsystem unterstützen und schlechten Cholesterinwerten vorbeugen. Darüber hinaus sollte in diesem Zusammenhang angeführt werden, dass Menschen aus südlichen Ländern deutlich weniger zu Herzinfarkten oder anderen Krankheiten neigen.

Trotz der Tatsache, dass die dahingehende Wirkung des Öles nicht eindeutig empirisch nachgewiesen werden konnte, sind der hohe Anteil an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren des spanischen Öls nicht von der Hand zu weisen. Zusammenfassend konnten dem spanischen Gold mittlerweile über tausend Stoffe nachgewiesen werden, die unter anderem dafür sorgen, dass sich der Cholesterinwert der Konsumenten senkt und das gesunde HDL-Cholesterin im Gegenzug steigt. Des Weiteren sollten Sie wissen, dass spanische Öle wirklich reine Produkte der Natur sind und auch zu Recht als Gold bezeichnet werden. Diese kalt gepressten, gut verdaulichen Öle enthalten wirklich nichts anderes als die natürlichen Aromen frisch geernteter Oliven. Und das Beste: dieses Öl ist ein absolutes Allroundtalent und sollte, neben einem festen Platz in Ihrer Küche auch fester Bestandteil ihres Badezimmers sein! „Warum?“, werden Sie sich fragen. Nun, es ist so, dass spanische Öle nicht nur eine reinigende und gesundheitsfördernde Wirkung von innen haben, sondern auch von außen gut für Körper und Seele sind. Vor allem der Haut kommen die Ingredienzien des Öls, die diese sanft pflegt und vor dem Austrocknen bewahrt, zugute. Dies ist nicht zuletzt darin begründet, dass die Fette des Öls ähnlich denen des Körpers sind.

Somit kann es, neben dem Würzen von Speisen auch zum Baden, Eincremen, oder, vermischt mit etwas Meersalz als ein reinigendes Peeling verwendet werden. Scheuen Sie sich auch nicht, das exklusive Öl zum Cremen von Gesicht und Händen zu verwenden! Bei letzterem empfiehlt es sich, während der Einwirkzeit spezielle Kosmetikhandschuhe aus leichtem Stoff über die Hände zu ziehen um ein besonders sanftes Ergebnis zu erreichen. Diese sind atmungsaktiv und gewährleisten dennoch, dass die pflegende Wirkung tief in die Haut einziehen kann. Bedenken Sie zudem, dass es mittlerweile viele Produkte auf dem Markt gibt, welche mit Olivenölbestandteilen werben! Statt diesen teueren Artikeln können Sie Ihr Öl auch als Haarspitzenfluid nach der Wäsche verwenden. Beachten sollten Sie hierbei lediglich, das Öl nicht zu nahe am Ansatz einzumassieren, da ansonsten die Haare schnell nachfetten können. Nach einer Einwirkzeit von einer Viertelstunde, welche durch ein warmes Handtuch unterstützt werden kann, sollte das Öl gründlich ausgewaschen werden. Sie werden von der Wirkung begeistert sein! Neben dieser Ersparnis brauchen Sie sich auch künftig kein teueres Jojobaöl zu kaufen, um Ihren Partner zu massieren! Olivenöl ist kostengünstiger und pflegt mindestens genauso sanft und nachhaltig! Ob im Bad oder in der Küche; Sie sollten lediglich darauf achten, dieses anspruchsvolle Öl in der richtigen Art und Weise zu lagern. Grundsätzlich sollten große Temperaturunterschiede und Hitze vermieden werden. Darüber hinaus sollte dieses flüssige Gold immer luftdicht und vor Sonne geschützt verschlossen aufbewahrt werden, damit garantiert ist, dass es nicht ranzig oder gar sauer wird. In diesem Zusammenhang ist die Faustregel zu beachten, dass es Olivenöl immer lieber kalt als warm mag. Wenn Sie diese Punkte beachten, werden Sie bestimmt lange Freude an Ihrem Öl haben. Wir versichern Ihnen: Sollten Sie erst einmal das Gold Spaniens probiert haben, werden Sie kein herkömmliches Öl mehr haben wollen!